FANDOM


Doug Liman
Doug Liman ist ein US-amerikanischer Produzent, der die Fernsehserie Suits produziert.

Biografie Bearbeiten

Liman, geboren am 24.Juli 1965, als Sohn von Arthur L. Liman, einem der Ankläger in der Iran-Contra-Affäre, war schon früh von Verschwörungstheorien und politischen Intrigen fasziniert. Ein Freund des Vaters begeisterte ihn für Filmkameras und er begann, selbst Kurzfilme zu drehen. Liman machte 1988 seinen Abschluss an der Brown University und besuchte im Anschluss bis 1992 die USC School of Cinema-Television. Seine Karriere begann er als Regisseur 1994 bei dem Film "Kamikaze College (Getting In)", bevor Liman 1996 bei dem Film "Swingers" als Regisseur und Cinematograph beteiligt war.

"Swingers" wurde 1997 bei den European Film Awards für den Screen International Award nominiert und er gewann, gemeinsam mit Jon Favreau Florida Film Critics Circle Award als Newcomer of the Year, sowie alleine den MTV Movie Award als Best New Filmmaker. 1999 machte Liman den Film "Go! Das Leben beginnt erst um 3.00 Uhr morgens (Go)" und der Film wurde 1999 beim Deauville Film Festival für den Grand Special Prize nominiert und er selbst wurde 2000 bei den Film Independent Spirit Awards als Bester Regisseur nominiert. 2001 wurde Lima Vize-Präsident des Produktionsunternehmens "Hypnotic Films & Television", wodurch er viele seiner späteren Projekte produzierte.

Im Jahr 2002 landet Liman seinen, vielleicht, bislang größten Hit mit dem Agententhriller "Die Bourne Identität (The Bourne Identity)", mit Matt Damon und Franka Potente in Hauptrollen, bei dem er Regie führte und den Liman produzierte und der danach zu einem, bislang 5-teiligen, Franchise wurde. Von 2003 bis 2004, bei seiner ersten Fernsehserie, als Produzent oder Regisseur, war er Executive Producer der ersten Staffel der Fernsehserie "O.C., California (The O.C.)", führte dort auch bei bei den ersten beiden Folgen in Staffel 1 Regie und war in Staffel 2 Executive Consultant der Fernsehserie. 2004 war Liman ebenfalls Executive Producer des Films "Die Bourne Identität (The Bourne Identity)", Teil 2 des Bourne-Franchise, bei dem Paul Greengrass, wie auch bei Teil 3 und 5, den Regieposten übernahm.

Am Set von "Die Bourne Identität (The Bourne Identity)" las er zum ersten Mal das Script für "Mr. & Mrs. Smith" und lehnte zunächst ab, aber nachdem Brad Pitt ihn persönlich davon überzeugte das Script erneut zu lesen führte Liman dann bei dem Film in 2005 doch Regie, genauso wie 2007 bei dem Fernsehfilm "Mr. and Mrs. Smith", der eigentlich der Pilot für einen Fernsehserie, basierend auf dem 2005er-Film, sein sollte und bei dem, sein Freund und Kollege von "Hypnotic Films & Television", David Bartis das Drehbuch geschrieben hatte. 2007 war er dann wieder Executive Producer von Teil 3 des Bourne-Franchise, "Das Bourne Ultimatum (The Bourne Ultimatum)".

Von 2008 bis 2009 war Liman durch "Hypnotic Films & Television" Executive Producer der Fernsehserie "Knight Rider", einem Remake der gleichnamigen Fernsehserie aus den 80er-Jahren. 2010 machte er dann dem Film "Fair Game – Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit (Fair Game)", bei dem Liman Regisseur, Produzent, Cinematograph und Kameramann war. Der Film befasste sich mit der Valerie Plame-Affäre wurde 2010 beim Cannes Film Festival für die Palme d'Or nominiert. Ab 2010 wandte er sich mehr dem Fernsehen zu und produzierte die Fernsehserie "Covert Affairs" bis 2014 als Executive Producer, von 2011 bis 2012 die Fernsehserie "I Just Want My Pants Back" als Executive Producer und seit 2011 die Fernsehserie Suits als Executive Producer.

"Covert Affairs" und "Suits" wurden bzw. werden jeweils durch "Hypnotic Films & Television", gemeinsam mit Universal Cable Productions und den jeweiligen Produktionsunternehmen der Creator der beiden Fernsehserien ("Cormand Ord" von Matt Corman und Chris Ord von "Covert Affairs" und "Untitled Korsh Company" von Aaron Korsh) für das USA Network produziert, weswegen auch David Bartis und Gene Klein seit Beginn von "Suits" als Produzenten gelistet werden. 2012 bei "Das Bourne Vermächtnis (The Bourne Legacy)" waren weder Regisseur Greengrass, noch Hauptdarsteller Matt Damon, noch Produzent Liman bei der Produktion dabei. 2014 führte er bei bei dem Action-Film "Edge of Tomorrow", mit Tom Cruise und Emily Blunt in den Hauptrollen, Regie und produzierte diesen auch durch "Hypnotic Films & Television".

Der Film wurde 2014 bei dem Rondo Hatton Classic Horror Awards als bester Film, 2015 bei den Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films Awards als Beste Dramatische Präsentation - Langform und ebenfalls 2015 bei den Hugo Awards Liman als bester Regisseur nominiert. 2016 kehrte er, genau wie Greengrass und Damon zum Bourne-Franchise für Teil 5, "Jason Bourne", zurück und Liman produzierte die beiden Dokufernsehserien "I Am Rebel", bei der es um historische Figuren, wie z.B. Louis Moore, und deren Rebellion ging, und "Captive", wo es um Geiselnahmen, erzählt aus der Sicht der Geiseln ging.

Credits Bearbeiten

Produzent Bearbeiten

Filmografie Bearbeiten

  • 2001: See Jane Run
  • 2001: Kissing Jessica (Kissing Jessica Stein)
  • 2002: Indie Is Great (Kurzfilm)
  • 2002: Die Bourne Identität (The Bourne Identity)
  • 2003: One Man's Castle (Kurzfilm)
  • 2003: Gabriel y Gato (Kurzfilm)
  • 2003: Otto+Anna (Kurzfilm)
  • 2003: Arrested Development (Kurzfilm)
  • 2003: Two Harbors (Kurzfilm)
  • 2003-2004: O.C., California (The O.C., Fernsehserie, 27 Folgen)
  • 2004: Terry Tate, Office Linebacker: Sensitivity Training (Kurzfilm)
  • 2004: Die Bourne Verschwörung (The Bourne Supremacy)
  • 2004: Mail Order Wife
  • 2005: Cry_Wolf
  • 2006: Heist (Fernsehserie, Folgen 1x2-1x3 & 1x5)
  • 2007: Mr. and Mrs. Smith (Fernsehkurzfilm)
  • 2007: The Killing Floor
  • 2007: Das Bourne Ultimatum (The Bourne Ultimatum)
  • 2007: Business Class (Fernsehfilm)
  • 2008-2009: Knight Rider (Fernsehserie, 18 Folgen)
  • 2010: Fair Game - Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit (Fair Game)
  • 2010: The Butcher, The Chef and the Swordsman (Dao jiàn xiào)
  • 2010: CamelThorns (Kurzfilm)
  • 2010-2014: Covert Affairs (Fernsehserie, 54 Folgen)
  • 2011-2012: I Just Want My Pants Back (Fernsehserie, 10 Folgen)
  • seit 2011: Suits
  • 2012: The Unexplained (Dokumentationsfernsehserie, 14 Folgen)
  • 2013: The Arrangement (Fernsehfilm)
  • 2014: After the Fall
  • 2014: Edge of Tomorrow
  • 2015: Left on Purpose (Dokumentation)
  • 2016: I Am Rebel (Dokumentationsfernsehserie, Folgen 1x1-1x4)
  • 2016: Jason Bourne
  • 2016: Gefangen (Captive, Dokumentationsfernsehserie, Folgen 1x1-1x8)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki