FANDOM


Michelle Fairley
Michelle Fairley ist eine britische Schauspielerin, die in der Fernsehserie Suits die Rolle der Ava Hessington spielte.

Biografie

Fairley, geboren im Juli 1965, als 2.Kind von Kneipenwirt Brian und Krankenschwester Theresa Fairley spielte als Teenager am Ulster Youth Theatre, bevor sie nach Belfast kam, wo Fairley Mitglied des Fringe Benefit, einem Ensemble, wurde. Dort spielte sie gemeinsam mit Conleth Hill, mit dem Fairley später sowohl bei "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones)", als auch bei Suits vor der Kamera stehen würde. 1986 kam sie nach London und etablierte sich als Bühnenschauspielerin in "Oleanna" am Royal Court, "Dancing at Lughnasa"' am Old Vic, als Lady Macbeth im West Yorkshire Playhouse und als Emilia, der Frau von Bösewicht Jago (Iago) in der Donmar Warehouse-Produktion von "Othello", wofür Fairley für einen Olivier Award nominiert wurde und wegen deren Stärke ihr die Rolle der stark matriarchalischen Lady Stark in "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones)" angeboten.

1987 begann sie ihre Karriere vor der Kamera in dem Film "Die geheime Seite der Stadt (Hidden City)". In den folgenden Jahren spielte Fairley in einigen Fernsehserien Gastrollen, bevor sie 1996 in der Fernsehserie "Safe and Sound" erstmals eine größere Nebenrolle bekam und in 6 Folgen zu sehen war. Bis 2011 hatte Fairley in Fernsehserien Gast- und Nebenrollen, war aber auch in einigen Filmen, Fernsehfilmen und Kurzfilmen zu sehen, wie z.B. "The Others" im Jahr 2001 oder "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 (Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 1)" in 2010, wo sie Mrs. Granger spielte.

2011 kam Fairley dann zu "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones)", wo sie in 25 von 30 Folgen in Staffel 1 bis 3 zu sehen war. 2013, nachdem ihre Figur bei "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones)" gestorben war kam Fairley zu Suits, wo sie eine der Nebenrollen in Staffel 3, die Geschäftsfrau Ava Hessington spielte und wo Fairley wieder gemeinsam mit Conleth Hill, dem Darsteller von Edward Darby, vor der Kamera stand. Sie war in 8 der ersten 10 Folgen der Staffel zu sehen, ist allerdings seitdem nicht mehr aufgetaucht.

2014 spielte Fairley in der Fernsehminiserie "24: Live Another Day" von Folge 2 bis 9, als Margot Al-Harazi, mit, von 2014 bis 2015 war sie in 13 von 21 Folgen der Fernsehserie "Resurrection", mit Omar Epps in der Hauptrolle, zu sehen und 2017 spielte Fairley in allen 10 Folgen der 2.Staffel von "Fortitude", einer Amazon Original-Produktion, mit. 2015 kehrte sie ebenfalls nach Großbritannien zurück und war in dem Theaterstück "Splendour" in London und in der Fernsehminiserie "Rebellion", wo es um den Osteraufstand von 1916 in Irland geht, zu sehen.

Credits

Schauspielerin

Filmografie

Es werden nur Serien bei denen sie bei 2 oder mehr Folgen mitgespielt hat aufgezählt, sowie jegliche Kino-, Kurz- und Fernsehfilme.

  • 1987: Die geheime Seite der Stadt (Hidden City)
  • 1990: Geheimprotokoll (Hidden Agenda)
  • 1991: Children of the North (Fernsehserie, Folgen 1x1 & 1x3)
  • 1991-1993: Casualty (Fernsehserie, Folgen 6x2 & 8x4)
  • 1992-1996: Screen Two (Fernsehserie, Folgen 8x2, 9x3, 11x2 & 13x4)
  • 1993: Comics (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x2)
  • 1994: Cardiac Arrest (Fernsehserie, Folgen 1x4 & 1x6)
  • 1996: Safe and Sound (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x6)
  • 1997: The Broker's Man (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x6)
  • 1997: The History of Tom Jones, a Foundling (Fernsehminiserie, Folgen 1x2-1x5)
  • 1998: Die Zeit der Jugend (A Soldier's Daughter Never Cries)
  • 1998: Marrakesch (Hideous Kinky)
  • 1999: Births, Marriages and Deaths (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x4)
  • 1999: Vicious Circle (Fernsehfilm)
  • 2000: McCready and Daughter (Fernsehfilm)
  • 2000: Der zweite Tod (The Second Death, Kurzfilm)
  • 2001: In Deep (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x2)
  • 2001: The Others
  • 2001: Rebus (Fernsehserie, Folgen 1x3-1x4)
  • 2002: Shearing (Kurzfilm)
  • 2005: Ahead of the Class (Fernsehfilm)
  • 2009: A Short Stay in Switzerland (Fernsehfilm)
  • 2009: Suicide Man (Kurzfilm)
  • 2009: Best: His Mother's Son (Fernsehfilm)
  • 2009: Misfits (Fernsehserie, Folgen 1x1-1x2)
  • 2010: Cup Cake
  • 2010: Anton Chekhov's The Duel
  • 2010: Chatroom
  • 2010: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 (Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 1)
  • 2011: Silent Witness (Fernsehserie, Folgen 14x5-14x6)
  • 2011-2013: Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones, Fernsehserie, 25 Folgen)
  • 2013: The Invisible Woman
  • 2013: Philomena: Eine Mutter sucht ihren Sohn (Philomena)
  • 2013: Suits
  • 2013: Jack und das Kuckucksuhrherz (Jack et la mécanique du coeur)
  • 2014: Ironclad 2: Bis aufs Blut (Ironclad: Battle for Blood)
  • 2014: 24: Live Another Day (Fernsehminiserie, Folgen 1x2-1x9)
  • 2014: Common (Fernsehfilm)
  • 2014: Resurrection: A Second Chance (Fernsehfilm)
  • 2014: Montana - Rache hat einen neuen Namen (Montana)
  • 2014: I Am Here (Kurzfilm)
  • 2014-2015: Resurrection (Fernsehserie, 13 Folgen)
  • 2015: Crossing Lines (Fernsehserie, Folgen 3x1-3x2)
  • 2015: Im Herzen der See (In the Heart of the Sea)
  • 2016: Rebellion (Fernsehminiserie, Folgen 1x1-1x5)
  • 2016: Edith (Kurzfilm)
  • 2017: Fortitude (Fernsehserie, 10 Folgen)
  • 2017: The White Princess (Fernsehminiserie, Folgen 1x1-1x4)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki