FANDOM


Stellungswechsel ist die sechzehnte Folge und damit auch das Staffelfinale sechsten Staffel. Sie lief am 01.März 2017 in den USA auf dem USA Network und am 16.Mai 2017 in Deutschland auf dem Bezahlsender FOX Channel. Sie wurde geschrieben von Genevieve Sparling und Regie führte Roger Kumble. Im Original hieß die Folge "Character and Fitness".

Zusammenfassung

Mike braucht Harveys und Rachels Hilfe, um ein unmögliches Hindernis zu überwinden, oder sein Traum Anwalt zu werden ist für immer vorbei. Donnas neue Unternehmung gerät ins Stocken und Louis versucht sich mit Tara zu versöhnen.

Handlung

Nachdem Mike & Harvey erfahren haben, dass Anita Gibbs Teil des Ausschusses sein wird, der darüber bestimmt, ob er Anwalt wird versuchen beide alles mögliche, um sie wieder loszuwerden und ihren Einfluss auf die anderen Mitglieder zu limitieren. Nachdem Gibbs ihn währen der ersten Sitzung angreift merkt Mike, dass es ihm nichts hilft, wenn Seidel sich für ihn stark macht, da das Ergebnis einstimmig sein muss. Rachel sorgt dafür, dass Mike einen Zeugen vorbringen darf, der attestiert, dass er sich geändert hat.

Daraufhin sucht Mike Julius Rowe, den Psychologen von Danbury, auf und bittet ihn, dass dieser sich für ihn stark macht. Julius weigert sich zunächst, aber nachdem Mike ehrlich zu ihm ist, darüber, wie er die Möglichkeit bekommen hat wieder Anwalt zu werden entscheidet er sich schließlich um und taucht am nächsten morgen bei der Anhörung auf. Gibbs ist jedoch trotz dessen, was Rowe zugunsten von Mike sagt nicht gewillt ihn Anwalt werden zu lassen.

Nachdem Harvey klar geworden ist, dass er nicht dafür sorgen kann, dass Gibbs aus dem Ausschuss fliegt bietet er ihr erneut den Fall an, den er ihr schon angeboten hatte, damit Mike nicht ins Gefängnis muss. Er möchte dies jedoch nur als Zeichen verstanden wissen, dass, wenn er sich ändern kann, Mike sich auch ändern kann. Bevor Harvey geht bietet ihm Gibbs an, dass sich Mike den Zutritt zur Anwaltschaft nicht länger verweigert, wenn Mike dafür zu gibt, dass Harvey wusste, dass Mike ein Betrüger ist, was zum Auschluss Harveys aus der Anwaltschaft führen würde.

Nachdem Harvey Louis über den Deal informiert hat und dieser nicht gerade zufrieden damit ist, dass Harvey tatsächlich versuchen will Mike dazu zu überreden ihn anzunehmen kommt Mike in Louis Büro und sagt, dass er niemals einen Deal mit Gibbs machen würde, da diese nicht nur Harvey dran bekommen wolle, sondern auch Mike und somit bleibt den Beteiligten nur noch übrig abzuwarten und auf ein Wunder zu hoffen.

Am nächsten morgen fragt Gibbs bei der Anhörung Mike, ob jemand wusste, dass er ein Betrüger und nachdem dieser zunächst zögert hört man plötzlich Jessica, die zugibt, dass sie es wusste, wenn Gibbs einen Sündenbock haben wolle. Sie erzählt eine Geschichte über eine Staatsanwältin, die dafür gesorgt hat, dass eine junge Medizin-Studentin weiter studieren kann, obwohl sie Medikamente geklaut hat. Die Staatsanwältin in dem Fall war, wie sie selber sagt, Anita Gibbs. Mike sagt, dass er allem gesagten nichts mehr hinzufügen könne und verzichtet auf ein abschließendes Statement.

Jessica verrät, während alle auf das Ergebnis warten, dass die Medizin-Studentin in Wahrheit ein Medizin-Student und der Patensohn von dem Mann, den Gibbs im Ausschuss ersetzt. Es stellte sich also raus, dass sie einen Gefallen eingefordert hat. Harvey erhält kurz danach einen Anruf und kann Mike danach mitteilen, dass dieser endlich ein echter Anwalt ist.

Harvey bietet Mike erneut an wieder bei Pearson Specter Litt zu arbeiten und, dass Mike die Hälfte seines Gehaltes spenden könne, damit sein alter Arbeitsplatz mindestens ein ganzes Jahr lang offen bleibt und, dass Mike für jeden "normalen Fall" von Pearson Specter Litt einen bearbeiten darf, wie solche, die er in seiner Zeit bei der Klinik bearbeitet hat. Mike lehnt zunächst ab, doch macht Harvey dann ein Gegenangebot, bei dem er verlangt, dass er doppelt so viel verdient, damit er zwei Jahre finanzieren kann, dass er die Klinik bei jedem Fall einbinden darf, wenn er will, dass er jeden von der Klinik bei Pearson Specter Litt einstellen darf, ohne, dass Harvey oder Louis was dagegen sagen dürfen, auch, wenn die Person nicht in Harvard studiert hat und zuletzt verlangt er Harveys Büro, was er damit begründet, dass Harvey akzeptieren soll, dass Jessica weg ist und Harvey in ihr Büro ziehen soll. Harvey stimmt dem Deal ohne Vorbehalte per Handschlag zu.

Darsteller

Hauptdarsteller

Nebendarsteller

Gastdarsteller

Trivia

  • Dies war das erste Staffelfinale, bei dem Creator Aaron Korsh nicht das Drehbuch geschrieben hat. Diese Aufgabe übernahm Genevieve Sparling
  • Roger Kumble durfte zum ersten Mal beim Finale einer Staffel Regie führen und ist damit der fünfte Regisseur, nach Kevin Bray, John Scott, Michael Smith und zuletzt zwei Mal Anton Cropper, der dies tun durfte.
  • Zunächst sollte die Figur der Jessica Pearson sterben, doch, da nun ein Spin-Off, dass sich um sie drehen soll, in Arbeit ist wurde diese Idee nicht umgesetzt und Gina Torres kehrte für das Staffelfinale zurück. Sie soll jedoch, nach aktuellem Stand, in Staffel 7 maximal als Gastdarstellerin eingesetzt werden.

Bilder

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki